Basisstation

Beim Festnetztelefon ist die Basisstation direkt unter diesem Namen bekannt und bezeichnet den Standort, an welchem das meist mobile Telefonteil geladen und aufbewahrt wird. Die Station ist also praktisch die Verbindung zwischen TAE-Dose und Akku, welcher in der Station geladen wird. Das schnurlose Telefon wird in der Regel nur zum Telefonieren aus der Station entfernt und macht sich mit einem Geräusch bemerkbar, wenn es zum Laden wieder in die dafür vorgesehene Halterung einrastet. Im Mobilfunk wird nicht die Ladestation, sondern der Standort als Basis bezeichnet.

Das Herz des Telefons ist die Station

Während früher beim analogen Anschluss CT1 bzw. CT1+ Standard eine Rolle spielte, findet sich heute ausschließlich ein CT2(Digital) Anschluss in Häusern und Wohnungen. Werden mehrere Endgeräte an einer Dose betrieben, wird hierfür häufig ein Splitter genutzt. Aus der Dose werden aber nicht nur Telefonsignale, sondern auch DSL übertragen, sowie der Anrufbeantworter betrieben. Ein analoger Beantworter für Anrufe wird kaum noch verwendet, da hochwertige Telefone über eine integrierte Mailbox verfügen. Basisstationen für Handys sind Mobilfunksendeanlagen, die für die Funktionalität bei ein- und ausgehenden Anrufen verantwortlich. Hier wird zumeist GSM als Netzwerk und somit als Standard genutzt. Aber auch GPS oder HSUPA sind weit verbreitete Netzwerke für den Mobilfunk.

Mobil oder schnurlos telefonieren

Die Abkürzung DECT steht für Digital Enhanced Cordless Telecommunications, was so viel bedeutet, wie verbesserte drahtlose Kommunikation. Drahtlos und digital spielt in der modernen und technologisch voranschreitenden Zeit eine wichtige Rolle und ermöglicht es erst, verschiedene Netze und Stationen zu nutzen und entsprechend der eigenen Bedürfnisse auszuwählen. Der früher bekannte analoge Festnetz Anschluss hat ausgedient und würde den heutigen Anforderungen der Übertragung von Signalen und Netzwerken nicht mehr genügen. Alte Telefonleitungen wurden durch moderne Glasfaserkabel ersetzt, die eine schnelle Übertragung für Internet und Telefonie ermöglichen. Aber auch die Funkübertragung im mobilen Netz hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und erlaubt eine umfangreiche und globale Nutzung aller Angebote für Telefonie und Internet.

Mit der Zeit gehen

Kaum wurde eine neue Technik entwickelt, ist diese praktisch schon wieder überholt und wird von noch moderneren Details abgelöst. Aufgrund der einwandfrei flächendeckenden Basisstationen im Mobilfunk ist es heute möglich, zu günstigen Kosten überall mobil zu telefonieren und ohne einen Festnetz Anschluss im Internet zu surfen. Die zahlreichen Funktionen und weltweite Vernetzung von Smartphones und Notebooks, Handys und Netbooks wäre nicht möglich, würden die modernen Funkverbindungen nicht im vorhandenen Ausmaß funktionieren und zur Verfügung stehen. Vielfalt dominiert den Markt und erlaubt dem Nutzer die Auswahl zwischen ganz unterschiedlich präsentierten Netzen.